Marktlauf Kremsmünster

Am Sonntag, 8. April 2018 wird in Kremsmünster der Marktlauf zum 25. Mal stattfinden. Dieser 10-Kilometer-Straßenlauf hat sich im Lauf der Jahre als idealer Saisoneinstieg für Hobby- und Wettkampfsportler etabliert – auch und besonders als letzte Formüberprüfung vor den großen Frühjahrsmarathons in Linz, Wien und Salzburg.

Das bestätigen die vielen positiven Rückmeldungen in mehrerlei Hinsicht. Die geradezu am Fließband erzielten Zeiten unter 40 Minuten sind der Beweis für die schnelle Strecke, die seit 2004 und neuerlich 2016 AIMS (Analytical Instruments, Measurement and Sensor Technology)-vermessen ist und den Richtlinien des internationalen Leichtathletikverbandes entspricht. Die Strecke führt über vier Runden durch das Ortszentrum von Kremsmünster mit Start und Ziel am Marktplatz. Für die Vorbereitung und Durchführung zeichnet ein eingespieltes OK-Team verantwortlich. Ein reichhaltiges Kuchenbüffet, hergestellt von den Kremsmünsterer Leichtathleten und Mitgliedern des Lauftreffs, lässt im Ziel die Herzen der Teilnehmer ein weiteres Mal höher schlagen. Eine spannende Moderation hält auch das Publikum am Laufenden. Die Siegerehrung bietet als Besonderheit die Abwaage der beiden Tagesschnellsten mit Stiftsweinen...

Der 1985 ins Leben gerufene Marktlauf war anfangs 4.000 Meter lang und entwickelte sich bis zu seiner 11. Auflage (2004) allmählich zum klassischen „Zehner“. Wurden die Teilnehmer an den ersten sechs Läufen noch mit der Hand gestoppt, erfolgt seit dem Jahr 2000 die Zeitmessung in elektronischer Form. Nach der sechsten Auflage (1992) machte der Marktlauf eine längere schöpferische Pause. Seit der Gründung des Kremsmünsterer Lauftreffs im Jahr 2000 fand der Event bis heute wieder ohne Unterbrechung statt und hat in dieser Zeit die eine oder andere Erweiterung erfahren. Der Einführung einer Schulwertung (2000) folgte 2002 die Firmenwertung. 2003 wurde eine Teamwertung (der vier Zeitschnellsten) versucht. 2005 fand erstmals im Rahmen des Marktlaufs die 10-Km-Straßenlauf-Landesmeisterschaft in Kremsmünster statt. 2006 wurde erstmals ein Staffelrennen ausgetragen und 2013 sind ein Inline-Speedskating-Rennen und ein Genusslauf ohne Zeitmessung über 5.000 Meter ins Programm aufgenommen worden.

Die bisherigen Höhepunkte waren zweifellos die Durchführung von drei Staats-Meisterschaften (2006, 2014 und 2016). 2006 siegte Olympiateilnehmer Günther Weidlinger (29:05 Min.), der sich diesen Streckenrekord seit 2010 auf die Sekunde genau mit Martin Pröll teilt. Olympiateilnehmerin Andrea Mayr gewann gleich dreimal, wobei sie 2014 den aktuellen Streckenrekord (33:19 Min.) aufstellte.

Ab dem Jahr 2005 haben Hauptsponsoren dem Marktlauf ihren Namen verliehen. So hieß die Veranstaltung zwei Jahre lang „Keine Sorgen“-Marktlauf. Seit dem Jahr 2007 bürgt die größte Laufsportveranstaltung im Bezirk Kirchdorf unter dem Namen Eurofoam-Marktlauf für beste Qualität. Diese ist seit 2012 in guter Gesellschaft, denn ab diesem Zeitpunkt ist der Eurofoam-Marktlauf Teil des Traunviertler SPARKASSE Laufcups.

Darüber hinaus ist der Inline Speedskating-Rahmenbewerb über knapp 11 Km heuer zum bereits dritten Mal Teil des Inline Speedskating OÖ Cup, veranstaltet vom OÖ Rollsportverband. Zu dieser Laufserie mit drei Bewerben zählen noch der Speedskating-Halbmarathon im Rahmen des Linz-Marathons (15.04.) sowie ein 10 Km Inline-Bewerb im Zuge des Radkriteriums in Bad Leonfelden (25.08.).

Die Nachwuchsbewerbe beginnen ab 11:00 Uhr, der Inline Speedskating Lauf um 12:40 Uhr und der Staffellauf um 13:15 Uhr.
Der Hauptlauf wird um 14:00 Uhr gestartet.

Die Veranstalter der Sektion Leichtathletik, Rad & Schi des TuS Kremsmünster freuen sich schon auf Ihre Teilnahme!

Ausschreibung: www.tus.kremsmuenster.at/Marktlauf/Marktlauf_2018/ML_2018_-_Ausschreibung

Event‐Homepage: www.marktlauf.at

Anmeldung: www.maxfunsports.com/register sowie https://www.anmeldesystem.com/sport/laufen/eventinfo.php?e=8390

Teilnehmer-Infos: www.tus.kremsmuenster.at/Marktlauf/Marktlauf_2018