Wer „schlägt“ Pichls Bürgermeister?

Wer „schlägt“ Pichls Bürgermeister?

Am 29. April steigt die 3. Station des Traunviertler Laufcups mit dem 11. Pichler Innbachtallauf. Gelingt heuer der nächste Rekord – nämlich den Teilehmerandrang von 400 aus dem Vorjähr noch zu überbieten?
Auf Jahrmärkten gibt es eine Attraktion – Hau den Lukas. Mit einem Hammer schlägt man auf einen gefederten Kopf . Je mehr Kraft für den Schlag aufgewendet wird, umso höher steigt der im Rohr befindliche Metallkörper. In Pichl heißt die Devise allerdings: WER SCHLÄGT DEN BÜRGERMEISTER? Denn das sportliche Gemeindeoberhaupt der knapp 2900-Seelen-Gemeinde wird in der Klasse über 50 starten. Und da gilt es, ihn zu besiegen. „Die wenige Freizeit die mir bleibt, nütze ich zum Trainieren“, gibt sich Johann Doppelbauer kampfeslustig.
Gestartet wird in 14 Altersklassen – vom Jahrgang 1993 und jünger bis zum Jahrgang 1942 und älter. Auch für den Nordic Walking Bewerb können sich Interessierte bereits anmelden.
Anmeldungen in Informationen gibt es unter www.computerauswertung.at oder unter www.traunviertler-laufcup.at oder am Gemeindeamt in Pichl bei Wels unter 07247/8555-14.
Nicht vergessen: Auf die schnellste Dame und den schnellsten Herren wartet je ein Ticket für das Open Air von Rainhard Fendrich am 7. Juli 2012 in Pichl.